Fahrrad, Drahtesel, Reifen, befördern, glücklich, annehmen
Verbundenheit, T-Shirts, aneignen, Unterschiede

Die Internationale Fahrradwerkstatt

Wir leisten praktische Hilfen für Zugezogene aus allen Nationen, Neu- und Alt-Münsteraner*Innen, und begleiten sie auf dem Weg zu mehr Mobilität, Selbstständigkeit und Teilhabe. Unsere Internationale Fahrradwerkstatt hat das Ziel, dass möglichst viele Flüchtlinge in Münster sich per Fahrrad bewegen können. Für Münster als Fahrradstadt ist dies ein passendes Symbol, um Flüchtlinge willkommen zu heißen.

 

Wir freuen uns auf Unterstützung in der Internationalen Fahrradwerkstatt – durch Ihre Mitarbeit, Sachspenden (Fahrräder, Fahrradteile, Kinderwagen, Roller, Inlines oder Helme) oder auch finanzielle Unterstützung in der Anschaffung von Ersatzteilen.

 

Engagieren Sie sich mit uns!

 

Wir ziehen  in die ehem. Oxfordkaserne um!

Frauen und Männer als Freiwillige für die Mitarbeit gesucht!

 

Nach mehr als zweijähriger erfolgreicher Arbeit in den Fahrradgaragen am Muckermannweg zieht die Internationale Fahrradwerkstatt in diesen Wochen in neue Werkstatträume auf dem Gelände der ehem. Oxfordkaserne. Gegenüber dem Integration Point (Gebäude Nr. 38) in einer Ecke eines ehemaligen Kasernenplatzes hat die Stadt Münster dem Projekt Werkstatträume für die Arbeit zur Verfügung gestellt.

 

Seit dem Frühjahr 2015 hat die Internationale Fahrradwerkstatt Münster schon mehr als 1200 Spendenräder Münsteraner BürgerInnen den in Münster Zuflucht suchenden Menschen zur Verfügung gestellt und ihnen damit mehr Bewegungsraum und Teilhabe am Münsteraner Leben ermöglicht. In gemeinsamer Arbeit von Flüchtlingen und Freiwilligen (Männer und Frauen) werden gespendete Fahrräder instand gesetzt und repariert. Anschließend werden sie als Dauerleihgabe an Flüchtlinge in Münster ausgegeben.

 

Am Freitagnachmittag, 22. September 17 öffnet die Internationale Fahrradwerkstatt von 15:00 – 18:00 Uhr erstmalig ihre neuen Türen.

 

An diesem Nachmittag kann wie gewohnt an Fahrrädern geschraubt und gelernt werden. Außerdem sollen in gemeinsamer Aktion Blumenkästen aus Holzpaletten gezimmert werden, die demnächst den Vorplatz der Werkstatt verschönern und den Weg zur Fahrradwerkstatt weisen sollen.

 

Für die zukünftige Arbeit der Internationalen Fahrradwerkstatt werden neue Freiwillige gesucht – Frauen und Männer, die Lust haben, die Reparaturen und den Verleih der Räder an die Flüchtlinge zusammen im Team zu organisieren. Daneben gibt es viele neue Ideen für die Arbeit des Vereins am neuen Ort: Fahrradlernkurse für Frauen, für Kinder und gemeinsame Fahrradausflüge mit Picknick zum Kennenlernen. InteressentInnen können sich gerne melden beim Integrationsforum Münster (IFM) e.V. unter der rechts oben stehenden E-Mail-Adresse oder per Telefon.

Neuer Standort | new adress

Ehem. Oxfordkaserne, Roxeler Str. 340

 

Öffnungszeiten freitags |

Opening hours friday | 15 – 18 h

 

Annahme von Spendenrädern freitags |

donate adoption of bikes friday | 15 – 17 h

 

Kontakt | contact

Integrationsforum Münster e.V.   |  IFM

0176 - 50 69 20 12

logistik(at)integrationsforum-muenster(dot)de

www.integrationsforum-muenster.de

Kontakt zu uns

ÜBER UNS

Die Flüchtlingshilfe Gievenbeck/Sentrup versteht ihre Arbeit grundsätzlich in enger Zusammenarbeit mit dem Ausländeramt und dem Sozialamt der Stadt Münster.

Es geht darum, zu entlasten, zu unterstützen und wertzuschätzen in Hinblick auf die kommunalen Bemühungen. Wir wollen helfen, stärken und ermutigen in Hinsicht auf die Menschen in den Unterkünften.

NEWSLETTER

Ich möchte in den E-Mail-Verteiler

Submitting Form...

The server encountered an error.

Nachricht übertragen

© 2016 FLÜCHTLINGSHILFE GIEVENBECK/SENTRUP

IMPRESSUM/DATENSCHUTZERKLÄRUNG